17.-31.08.2020 fleissig und freundlich

Diese 2 Blog-Wochen möchte ich dankend dem ganzen Personal der Kisolanza Farm widmen.


Zufällig sind wir drei in Pink gekleidet. „Two pink Ladies“ mit “ the pink Panther!“

Das ist Nicky, die Besitzerin der Kisolanza Farm. Sie ist Arbeitgeberin, Managerin, Seelsorgerin, Köchin, Floristin, Gastgeberin, Helferin, Landwirtin- kurz gesagt – Nicky ist das Herz der Farm.

Zur Erntezeit beschäftigt sie zusammen mit Bruder Rick bis zu 100 Voll- und Teilzeitangestellte. Im Camping und Restaurant sind ca. 20 Personen beschäftigt.

Deos war ursprünglich der Gärtner der Kisolanza Farm. Eines Tages sagte er zu Nicky, dass er lieber kochen als gärtnern würde. Er wurde gefördert, ausgebildet und ist heute einer der Hauptköche.



Nikodem ist der Hauptkoch für die leckeren Abendessen. Er spricht wenig englisch, trotzdem klappt die Verständigung mit ihm.


Teggi ist zuständig für den Service, die Getränke und bügelt. Sie hat einen ruhigen und trockenen Humor und bringt uns immer wieder zum Lachen.


Shufa ist Aushilfe in der Küche und serviert. Ein Holzservierbrett wiegt ohne Geschirr, Getränke und Essen um die 3.5 kg.

David ist 48 Jahre alt und die rechte Hand von Nicky. Er kommt um 16 h auf die Farm und übernimmt kompetent die Spätschicht.

William ist immer gut gekleidet. Er ist im Service tätig, ist zuständig für warmes Wasser und die rechte Hand von David. Er ist der einzige der unsere Namen kennt.

Die Namen der Massai kennen wir nicht, sie sprechen kaum englisch. Sie sind zuständig für die Sicherheit, Nachtwache, Herdenführung und Torwache.


Madina ist die einzige Köchin. Sie bereitet jeweils das Mittagessen zu. Ihre Speziaität ist Lamm-Curry – so was von lecker!

Gottfried ist verantwortlich, dass niemand in die Kisolanza Farm kommt ohne die Hände zu waschen. Er öffnet und schliesst das Tor für uns.

Elina übernimmt das Wischen, Cottage-, WC- und Duschen-Reinigung und bekommt dabei Hilfe von…..

…..der äusserst freundlichen Kathalina. 

Jenny ist die Chefin der Wäsche. Sie ist die Mutter von der Köchin Madina. Sie ist sehr scheu!

Paolo ist der Chauffeur der Farm und zuständig für den Wagenpark und Reparaturen.


Anna schmeisst das Büro und sorgt für schwarze Zahlen in der Buchhaltung. Sie arbeitet Teilzeit, ist Mutter eines 10 Monate alten Mädchens, ist selbstbewusst und eine moderne junge Frau. 

Elina und Cecilia möchten zusammen aufs Bild. Die beiden jungen Frauen singen und lachen viel. Sie sind überall in der Zimmerpflege einsetzbar aber auch in der Wäscherei. 

Alle Angestellten sind in einer Altersvorsorge angeschlossen wo die Kosten zu je der Hälfte von Arbeitgeber und Arbeitnehmer übernommen werden. 

 

Fazit der Woche: Asante sana mpendwa Kisolanza timu!

 

 

Ein Kommentar zu „17.-31.08.2020 fleissig und freundlich

  1. Hallo ihr Lieben
    Spannend zu sehen wieviel Leute auf der Farm arbeiten. Man merkt ihr seid gut aufgehoben. Wird ein schwerer Abschied werden. Oder vielleicht bleibt ihr ja noch etwas.
    Euch allen alles Liebe

Kommentar verfassen