13.-20.01.2020 Alte Steine und Fieber

Wir tauchen ein in die Geschichte von Kilwa Peninsula, seinen Inseln, Ruinen, historischen Gebäuden und Moscheen. Eintauchen in Sultanate, Elfenbein- und Seidenhandel, Gold und Kupfer, Teppichen und hochwertigem Porzellan.

C35B658E-0735-43AF-9C34-8BE22E2793FB

Nirgends sonst sind so konzentriert bessere Überreste aus verschiedenen Epochen zu sehen und so zählen die Ausgrabungen zu den wichtigsten im östlichen Afrika.

07F87420-FC59-405E-9C81-DABBD9F8C80F

Die Ufer der Insel Songo Nara sind von geschützten Mangroven bewachsen.

9D3B751D-F43E-4DB5-8099-452A251998B0

Im Norden der Insel sind komplexe Wohnhäuser und Moscheen aus dem 14. und 15. Jahrhundert ausgegraben.

0AE89B97-EE8D-4E8F-9431-CAA733F8B8FC

Direkt am Ufer der Insel Kilwa Kisiwani steht das alte Omani Fort, errichtet auf dem Fundament eines früheren portugiesischen Forts.

CC4C7A4B-04DE-40BF-88A9-247A00181C4A

Die grosse Moschee stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde bis ins 15. Jahrhundert weiter ausgebaut. Sie war die grösste Moschee Ostafrikas.

1C979F8E-F99C-4880-9AAB-101416725F72

Wir stöbern 1 Tag in Altertum, Handel, Geschichten, alten Steinen, Jahrhundert-zahlen – bis unser Speicher voll ist.

C19BCA01-2606-4E8C-8127-1AE5636239C9

Die Stadt Kilwa Kivinje liegt auf dem Festland und die Altstadt erinnert an Sansibar. Gerade der Verfall des alten Teils macht den Reiz aus.

5948E6A8-13AC-4237-872B-53BC5343488F

Einst ein blühendes Sultanat ist Kivinje heute völlig in Vergessenheit geraten. Vieles wirkt trostlos, heruntergekommen, es gibt kaum Tourismus… und trotzdem ist es schön hier.

28E4EA26-6A6C-41BB-9A5C-951798A1AFD2

Wir fahren die gleichen 350 km wieder hoch nach Dar. Das hat 2 Gründe:

1. Es entsteht ein riesiges Staudamm Projekt im Selous Game Reserve.

2. Wir wollen Bürgins wieder treffen.

9BC6438C-6A6E-4AB5-9565-E81FD0D02B52

Im Selous-Reservat, am Rufiji Fluss, haben die Bauarbeiten des umstrittenen Staudammes begonnen. Das Kraftwerk soll mit einer Leistung von 2,1 Gigawatt Tansanias Energieproduktion mehr als verdoppeln. Das Projekt zerstört nicht nur  ein Weltnaturerbe, sondern auch sein Ökosystem, ein Teil der Tier- und Pflanzenwelt. Wir sind nicht bereit, den beachtlichen Tageseintritt von ca. USD 300 zu bezahlen und dabei Bauimmissionen in Kauf zu nehmen.

9F01B1F6-8DA4-493E-AD1D-BFEE1AC62693

In Kimbiji treffen wir diese zwei hübschen Schweizerinnen von der Swiss Crew. Wir freuen uns immer sehr über Schweizer Treffen.

51895CF2-F4AA-4535-929F-E0D1D727F00D

Werni ist krank, er bekommt Fieber, Muskel-, Kopf- und Magenschmerzen und fühlt sich sehr schwach. Wir lassen im nahen Spital den Malaria Test machen, er ist negativ.

2B27B17E-AC47-443F-BE61-997DBCC30A7D

Im Camping steht dieses Auto mit Zelt daneben. Eine super Tarnung für ein Reisemobil, finde ich.

3030BDC6-2B7B-4D72-A84F-FF7D974FA982

Doch halt, es ist Martinez, ein südafrikanischer Arzt, mit dem ich am Morgen ins Gespräch komme und über die schlechte Nacht von Werni mit mehrmaligem Erbrechen und Durchfall erzähle.

27630E23-A53B-4E3B-A8F1-190078B986DD

Kurzerhand verwandelt er unser Schlafzimmer in eine Intensivstation. Blutdruck gut, Blutzucker gut, völlig dehydriert, Verdacht auf Malaria – Werni bekommt professionelle Untersuchungen und NaCl gesteckt.

4D3A8876-8702-4B94-99DF-7B546FB370C5

Marianne und Albert unterstützen uns und wir Frauen liefern uns eine Küchenschlacht. Welches Brot ist das bessere?

 

Fazit der Woche: Eine durchzogene Woche mit glücklicher Fügung  

 

4 Kommentare zu „13.-20.01.2020 Alte Steine und Fieber

  1. Schade diese Woche hat es mit den Fotos nicht geklappt. Ich kann nur die Referenz Nummer sehen.
    Wünsche Werni schnelle gute Besserung. Hoffe der Arzt bringt ihn baldmöglichst wieder auf die Beine.
    Liebe Grüsse Ria & Garry xx

Kommentar verfassen